;

60 Bauamt

Expertise vom Neubau bis zum Denkmal

 

96 Mitarbeiter:innen

Abteilungen:
  • Verwaltungsabteilung
  • Bauaufsicht
  • Bodenmanagement und Geoinformation
  • Denkmalpflege
Die Pandemie stellte uns schlagartig vor neue Herausforderungen. Die richtige Balance zwischen einem gegenseitigen Schutz und einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zu finden, war dabei nicht immer einfach. Dennoch war es dank der Mitwirkung aller Mitarbeiter:innen möglich, neben bekannten Aufgaben auch neues Terrain vor allem im digitalen Bereich zu erschließen.

Amtsleitung: Kevin Vossler

Berichtszeitraum: Juli 2020 - Juni 2021

Bauaufsicht

Anzahl der Verfahren pro Quartal

Die Abteilung Bauaufsicht nimmt insbesondere die Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde wahr.

Bodenmanagement und Geoinformation

Technische Vermessung

  • Berichtszeitraum: insgesamt 130 Auftragsbearbeitungen
  • Erfassung von circa 54.000 Punkten für die Stadtgrundkarte (in 109 Aufträgen) bei topografische Aufnahmen und allgemeinen Höhenbestimmungen
  • Bei 15 Aufträgen handelt es sich um Absteckungsvermessungen von Kitas, Schulen oder Bauwerken, zum Beispiel die neue Fußgängerbrücke über die Saarstraße, bei der auch ständige Überwachungsvermessungen während des Aufsetzens des Brückenfertigteils auf die zuvor abgesteckten Fundamente durchgeführt wurden.
  • 111 Schulwegentfernungsbescheinigungen im Auftrag des Schulamts

Bodenordnung und Liegenschaftsvermessung

  • Im Jahr 2020 Neuordnung von knapp 5 ha Fläche durch Umlegung
  • Rund 20 Liegenschaftsvermessungen (Grundstücksteilungen und Gebäudeeinmessungen)
  • Fertigung von über 600 Lagepläne von Grundstücken für Antragsteller:innen (Hauptsächlich für die Einreichung von Bauanträgen)

Geographisches Informationssystem und Kartographie

  • 3D-Modellierung von mehr als 10 km Lärmschutzwänden für schallschutztechnische Berechnungen des Grün- und Umweltamtes.

 

Denkmalpflege

1.000

Einzeldenkmäler im Stadtgebiet

73

Denkmalzonen im Stadtgebiet

360

Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen

1.600

Anfragen zu Kulturdenkmälern

900

Gesprächstermine

70

Bürger:innen

Pandemiebedingt fand die traditionelle Vortragsveranstaltung „Jahresbericht der Denkmalpflege in Mainz“ 2020 virtuell statt. Fast 70 Bürger:innen haben das Angebot im neuen Format angenommen.

3 Beispiele Denkmalpflege

„Dachstuhlreparatur An der Wied 2“
Das Rathaus in Mainz-Bretzenheim aus dem 16. Jahrhundert gehört zu den ältesten erhaltenen Profangebäuden der Stadt. Neben einer umfassenden Bauforschung am Gebäude wurden Reparaturarbeiten am Dachstuhl vorgenommen.
Copyright: Stadt Mainz, Bauamt, Abteilung Denkmalpflege

„Sanierung Schneckenburger Str. 1-5“
Die Siedlung am Fichteplatz gehört zu den bedeutenden Zeugnissen des Städtebaus im 20. Jahrhundert. Die Generalsanierung der als bauliche Gesamtanlage geschützten Siedlung wird denkmalpflegerisch eng begleitet, um einen Erhalt der denkmalprägenden Elemente zu sichern.
Copyright: Stadt Mainz, Bauamt, Abteilung Denkmalpflege

„Denkmalgerechte Sanierung Mainzer Str. 90“
Das vorbildliche Engagement des Denkmaleigentümers dokumentiert die gelungene Sanierung des prägenden Gebäudes im historischen Dorfkern von Mainz-Gonsenheim. Sogar die alten Handstrich-Biberschwanzziegel der historischen Eindeckung konnten durch Umdeckung erhalten werden.
Copyright: Stadt Mainz, Bauamt, Abteilung Denkmalpflege

Amt für Finanzen, Beteiligungen und Sport Amt für Jugend und Familie Amt für Kultur und Bibliotheken Amt für Stadtforschung und nachhaltige Stadtentwicklung Amt für Wirtschaft und Liegenschaften Amt für soziale Leistungen Bauamt Bürgeramt Entsorgungsbetrieb Feuerwehr Gebäudewirtschaft Mainz Grün- und Umweltamt Gutenberg-Museum Hauptamt Kommunale Datenzentrale Naturhistorisches Museum Peter-Cornelius-Konservatorium Revisionsamt Schulamt Stadtarchiv Stadtplanungsamt Standes-, Rechts- und Ordnungsamt Verkehrsüberwachungsamt